HSG Owen-Lenningen – HSG DD II (15:5) 29:12

Am Samstag war die HSG II zu Gast in der Halle von Lenningen, deren erste Frauenmannschaft auf dem 2. Tabellenplatz steht. In einer relativ gut gefüllten Halle zeigte sich die HSG leider von der schwächeren Seite, was nicht nur an einem geschwächten Kader für dieses Wochenende lag.


Gleich von Anfang an wurde deutlich, dass die Damen der HSG OLE unserer Mannschaft überlegen war, was sich auch nach einer viertel Stunde schon deutlich im Ergebnis zeigte, als der Rückstand bei einem Spielstand von 8:2 schon 6 Tore betrug. Bis zur Halbzeit wurde e von unserer Seite auch nicht besser und der Halbzeitstand war mit 15:5 dementsprechend deutlich.


In der 2. Hälfte erwischten wir zu Beginn einen nicht ganz so schlechten Start, sodass der Gastgeber in dieser Phase nicht mehr weiter wegziehen konnte. Das hielt allerdings nicht lange und schnell entwickelte der weitere Spielverlauf sich nach dem Muster der ersten Halbzeit. Wir gerieten somit immer weiter in Rückstand und über einen Zwischenstand von 24:9 verloren wir das Spiel am Ende mit 17 Toren und einem Endstand von 29:12.


Da für die HSG nächste Woche spielfrei ist, gilt es nun die Zeit zu nutzen, um das nächste Spiel auswärts gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen erfolgreicher gestalten zu können.

HSG DD II – TSV Weilheim 33:31 (17:17)

Am vergangen Samstagmittag empfing die HSG den Gast aus Weilheim zuhause in Denkendorf.
Die Gegner stehen im Mittelfeld der Tabelle, doch die HSG war motiviert ihre Fehler vom letzten Spiel gegen Kirchheim wieder gut zu machen. 


 

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie, sodass es nach den ersten 10 Minuten mit 6:6 ein ausgeglichenes Spiel war.
In der 15. Minute konnte die HSG erstmals mit guten Angriffsaktionen einen 3 Tore Vorsprung herausspielen. Doch der TSV hat nicht nachgelassen, weshalb es mit einem 17:17 in die Halbzeit ging.

 

Nach der Halbzeit ging das Spiel spannend weiter, da beide Mannschaften immer wieder in Führung gingen. 
In der 46. Minute konnte sich die HSG nochmal mit 4 Toren vom Gegner absetzten und somit war der Spielstand bei 27:23. Diesen Vorsprung konnten die Mädels auch gut halten, bis der TSV Weilheim in der 58. Minute den Rückstand auf 2 Tore verringerte. 
Doch am Ende gewann die HSG DD 2 ihr zweites Spiel zuhause mit 33:31. 
An dieses starke Spiel und mit der wiedergewonnenen Motivation will die HSG nächste Woche in Wernau weitere Punkte sammeln.


Es spielten: Patricia Schoen, Marei Kopf, Jutta Seth, Franziska Heimzelmann, Nicole Stapf, Julia Cyron (4), Franziska Kromer, Anke Schoffer (2), Nethalie Wolz (8/3), Anna Klotz (12/3), Sarah Braitsch (2), Larissa Claren (3), Tina Knapp (2), Nicole Fahrner

HSG DD II – TSV Wolfschlugen II (13:16) 27:34

Diesen Sonntag spielte die HSG II zu Hause in Deizisau gegen die zweite Mannschaft von Wolfschlugen. Dabei war das Ziel gegen die Favoritinnen vom 2. Tabellenplatz so lange wie möglich mithalten und es den Gegnerinnen, die sich ein leichtes Spiel erhofft hatten, dadurch schwer zu machen.


In den ersten Minuten gelang das noch nicht ganz so gut und man geriet gleich am Anfang in einen 4-Tor Rückstand, der sich dann das ganze Spiel durchgezogen hat. Nach diesen paar Minuten kam die HSG aber richtig gut ins Spiel, sodass die Wolfschlugenerinnen den Abstand nicht vergrößern konnten. Auch dank einer sehr guten Torhüterin unsererseits war das Halbzeitergebnis mit 13:16 mehr als zufriedenstellend für das Team.


Auch die 2. Halbzeit konnte man dann relativ erfolgreich gestalten. Zwar konnten sich die Gegner zwischenzeitlich einen 7 Tore Vorsprung zu 13:20 herausspielen, aber auch dieser konnte wieder auf einen 3 Tore Abstand verkürzt werden, sodass in der 50. Minute beim Spielstand von 23:26 durchaus noch mehr drin gewesen wäre.

 

Leider reichte es am Ende nicht für einen Punkt mehr, der sicherlich gutgetan hätte, aber trotzdem war das Endergebnis mit 27:34 doch deutlich besser als vor dem Spiel erwartet und das nächste Spiel kann mit neuem Selbstvertrauen angegangen werden.

 

Es spielten: Patricia Schoenen (Tor), Lea Schlotterbeck, Sarah Braitsch, Jutta Seth, Franziska Heinzelmann (4), Lea Brünemann, Nicole Stapf, Jule Cyron (5), Isabelle Kromer (Tor), Franziska Kromer (1), Anke Schoffer (4), Nethalie Mizrahi (5), Anna Klotz (8/3)

TV Altbach – HSG DD II  25:28
 (11:13)

Am vergangenen Samstag Abend war die HSG 2 zum Derby zu Gast in Altbach. Beide Mannschaften befinden sich am unteren Ende der Tabelle und keiner wollte die Punkte kampflos hergeben. Diese Ausgangslage versprach ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Derby.

 

Beide Mannschaften starteten motiviert und konzentriert in die Partie. Die HSG 2 erwischte den besseren Start und konnte schnell mit 1:3 in Führung gehen. In der 7. Minute konnten die Gastgeberinnen den Ausgleichstreffer erzielen und anschließend in Führung gehen. Doch die HSG 2 kämpfte weiter und konnte durch schön herausgespielte Tore und eine gute Abwehrleistung in der 20. Minute erneut zum 10:10 ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause konnte sich die HSG 2 einen 2 Tore Vorsprung erspielen (11:13).

 

Die HSG 2 startete auch konzentriert in die 2. Halbzeit und war gewollt die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Und so konnte sich die HSG 2 einen 4

Tore Vorsprung herausspielen, bevor sich die Gastgeberinnen wieder zum Unentschieden in der 50. Minute herankämpfen konnten (23:23). Die HSG 2 behielt die Nerven und konnte das Spiel mit 25:28 für sich entscheiden.

 

Es spielten: Patricia Schoen, Marei Kopf; Lea Schlotterbeck, Sarah Braitsch (2), Jutta Seth, Franziska Heinzelmann, Lea Brünemann, Tina Knapp (2), Nicole Stapf, Julia Cyron, Marie Rehkugler (2), Jule Riehs (8), Jana Hönig (1), Anna Klotz (13/7).

SKV Unterensingen – HSG DD II  27:23
 (12:13)

Am vergangenen Sonntagabend spielte die HSG DD 2 auswärts gegen den SKV Unterensingen. 
Beide Mannschaften starteten gut in das Spiel. Durch Konzentration und das Spielen der Spielzüge konnte die HSG mit dem Gegner mithalten, bis in der 18. Spielminute die Mädels von Unterensingen erstmals eine 3 Tore Führung herausspielten (9:6).
Nach einer Auszeit und motivierende Worte von Trainer Martin Schorr kämpften sich die HSG wieder ins Spiel zurück. Durch den entscheidenen Treffer von Anna Klotz gingen die Mädels aus Deizisau- Denkendorf mit einem Punktestand von 12:13 und dadurch mit Führung in die Halbzeitpause.


Nach der Pause erkämpfte sich Unterensingen schnell wieder die Führung zurück, doch die HSG blieb bis zur 48. Minute immer dicht am Gegner dran (22:21).
Durch zu schnelle Abschlüsse und unnötige Ballverluste gewann der SKV einen immer größeren Abstand. 
Zum Schluss musste sich die HSG Deizisau- Denkendorf 2 mit einem Punktestand von 27:23 geschlagen gegeben. Dennoch nimmt sie die Motivation aus diesem Spiel mit und kann hoffentlich in den kommenden Spielen drauf aufbauen.


Es spielten: Patricia Schoen, Carmen Koch, Sarah Braitsch (2), Jutta Seth, Franziska Heimzelmann (3), Lea Brünemann, Nicole Stapf, Julia Cyron, Nethalie Wolz (9/5), Anna Klotz (3), Aylin Oßwald (6)

HSG DD II – SV Vaihingen  20:42 (9:23)

Am vergangenen Samstag empfing die HSG 2 die Damen des SV Vaihingen.

 

Keine der beiden Mannschaften konnte in dem bisherigen Saisonverlauf ein Spiel für sich entscheiden und somit standen beide Teams nach 4 Saisonspielen mit einem Punktestand von 0:8 am Tabellenende. Diese Ausgangslage versprach ein ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften waren motiviert diese Negativserie zu beenden und den ersten Saisonsieg einzufahren.

 

Bis zum Spielstand von 3:3 war das Spiel ausgeglichen. Anschließend konnten die Gäste des SV Vaihingen Tor um Tor davonziehen und bereits in der 10. Minute mit 4:9 in Führung gehen. Bereits nach 10 Minuten war somit die HSG 2 gezwungen die erste Auszeit des Spiels zu nehmen um sich nochmals neu zu konzentrieren und auf die Vorsätze zu besinnen. Doch leider brachte diese Auszeit nicht die erhoffte Wirkung und die Gegnerinnen konnten sich weiter absetzen. Bei einem Spielstand von 6:15 in der 19. Spielminute wurde die zweite Auszeit der HSG 2 genommen. Auch diese Auszeit erbrachte nicht die gewünschte Wirkung und die Gegnerinnen konnten sich bis zur Halbzeit mit 9:23 absetzen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit konnte die HSG 2 nicht dagegegn halten und die Damen des SV Vaihingen konnten schlussendlich das Spiel mit 20:42 für sich entscheiden. Nun heißt es dieses Spiel abzuhaken und sich in der kommenden Woche auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag bei dem SKV Unterensingen vorzubereiten.

 

Es spielten: Patricia Schoen, Isabelle Kromer; Lea Schlotterbeck, Sarah Braitsch (1), Jutta Seth (2), Franziska Heinzelmann (3), Lea Brünemann (1), Nicole Stapf, Julia Cyron (3), Nicole Fahrner, Lisa Heinisch (5), Jana Hönig, Franziska Kromer (1), Nethalie Wolz (4/1)

TSV Neuhausen – HSG DD II  35:11 (15:4)

Am vergangenen Samstagabend spielte die HSG II auswärts gegen die Damenmannschaft der Neuhäusener. Es war klar, dass dieses Spiel nicht einfach für uns werden würde, da die Neuhausener auch in der vergangenen Saison oben mitgespielt hatten und bei uns zwei erfahrene Rückraumspielerinnen fehlten.
Das merkte man dann auch schon von Anfang an und das Endergebnis zeichnete sich schon in den ersten Minuten in unserem Spiel und auch im Spielstand ab. So lagen wir schon nach 10 Minuten mit 6:2 hinten, was an ein paar vergebenen Würfen, woraus die Neuhausener uns gleich mit Kontern bestraften. Bis zur Halbzeit änderte sich nicht viel daran, sodass das Halbzeitergebnis 15:4 lautete.


Für die 2. Halbzeit galt es für uns dann natürlich mehr Tore zu werfen. Das gelang nicht so wirklich und auch in der Abwehr schafften wir es nicht die Neuhausenerinnen zu stoppen, sodass diese immer weiter wegzogen und es am Ende eine bittere 35:11 Niederlage für uns gab.

 

Es spielten: Patricia Schoenen (Tor), Marei Kopf (Tor), Isabelle Kromer (Tor), Sarah Kern, Sarah Braitsch, Jutta Seth, Franziska Heinzelmann (1), Lea Brünemann, Nicole Stapf (1), Jule Cyron (3), Nicole Fahrner, Lisa Heinisch (4), Jana Hönig (1/1), Franziska Kromer (1)