HSG DD I – WÜRTTEMBERGLIGA SÜD


»NEUE LIGA – NEUES GLÜCK«

Mit Platz zwei in der Landesliga und dem Aufstieg in die Württembergliga erreichte die HSG I ihr Saisonziel und brachte mit dem zweiten Platz im Bezirkspokal eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zu Ende. Das Trainerteam Markus Kuschke und Steffen Irmer-Giffoni konnte durch eine differenzierte Vorbereitung und einen gut aufgestellten Kader auf eine Mischung aus jüngeren und erfahreneren Spielerinnen zurückgreifen und so den Aufstieg in der Relegation klar machen. Hier setzte sich das Team als Gruppenerster schon vorzeitig durch. Durch Unklarheiten bei der Regelung im Relegationsverfahren bangten die direkten Konkurrenten aus Köngen und Schmiden bis zuletzt, bevor der HVW die Verantwortung für die Unklarheiten übernahm und nun alle drei Mannschaften aufsteigen durften.


Markus Kuschke und Steffen Irmer-Giffoni mit Tortwarttrainerin Betty Schenker und Physiotherapeutin Isa Boltjes steht für die Saison 17/18 in der Württembergliga ein breit aufgestellter Kader zu Verfügung. Neben dem eingespielten Kern ergänzen Spielerinnen aus der Jugend die Mannschaft um den Übergang in den Aktivenbereich möglichst fließend zu gestalten. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen macht das Team zu einer Konstellation mit viel Energie und Potenzial. Auch Neuzugänge bereichern die Mannschaft und tragen ihren Teil zum Powerhouse HSG Frändship bei. Als Abgang steht Frauke Steinhäuser fest, die aus Zeitgründen den Verein zum wohnortnäheren TSV Zizishausen wechselt. Die HSG DD wünscht Frauke alles Gute und viel Erfolg in der weiteren Handballlaufbahn. Larissa Claren verlässt die HSG DD bis zum Frühjahr aus beruflichen Gründen, während Isabelle Kromer in der eigenen zweiten Mannschaft spielen wird.

 

Mit 3-4 Einheiten pro Woche inklusive Trainingssamstagen wird seit Ende Juni sehr zielstrebig trainiert. Die Schwerpunkte liegen neben dem Spaß am Spiel im athletischen Bereich sowie in der Erarbeitung variabler Abwehr- und Angriffsmöglichkeiten. Darüber hinaus wird durch Individualtraining an den Ressourcen der einzelnen Spielerinnen angeknüpft um den Herausforderungen der Württembergliga gerecht zu werden. In Trainingsspielen und Turnieren werden das Zusammenspiel und taktische Abläufe trainiert. Den Abschluss der Vorbereitung bildet ein externes Trainingslager mit der zweiten Mannschaft, wo an spielerischen Feinheiten gefeilt wird. Das Trainingswochenende wird mit dem HVW-Pokalspiel in Wangen gekrönt.


Die HSG I startet 2017/2018 in der Württembergligastaffel Süd und trifft dort neben einigen unbekannten Gegnern wie der SG Burlafingen/Ulm, der TG Biberach, der SG Lehr, dem TV Weingarten, der SG Hofen/Hüttlingen, FA Göppingen und der HSG Fridingen/Mühlheim auch auf Derbygegner aus der Umgebung. Mit der SG Hegensberg-Liebersbronn, dem TSV Köngen, dem TV Reichenbach, dem TV Nellingen 2 und der HSG Leinfelden-Echterdingen stehen der HSG DD I interessante Begegnungen bevor.

 

Über Ehrgeiz, Disziplin, Zusammenhalt und besonders dem Spaß am Handball will die Mannschaft eine erfolgreiche Saison 2017/2018 spielen und den Klassenerhalt in der Württembergliga schaffen.

 

Die HSG freut sich auf die Saison und bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung auf und neben dem Spielfeld.

Eure HSG DD

 


Das Trainergespann kann auf einen ausgewogenen Kader zurückgreifen.
Für die Saison 2017/2018 stehen folgende Spielerinnen zu Verfügung:
Anita Seifried, Aylin Oßwald, Florence Krug, Sabrina Twardowski, Mareike Boltjes, Lorena Drücker, Svenja Bartsch, Annika Boltjes, Carmen Koch, Derya Baskaya, Katrin Gruber, Edisa Kicmari, Filiz Rottmann und Nethalie Wolz.

Aus der A-Jugend und anderen Vereinen stoßen außerdem einige Neuzugänge zum Team hinzu:
Lena Schweizer, Lena Schmid, Christine Waalkens, Carolin Frielitz, Kim Gall, Linda Tschoder, Marcia Sedlaczek und Jaqueline Kube.